Logo: Bücher     Gerti Brabetz
Schriftstellerin
     
Willkommen
 
meine Romane
 
ein Jugendbuch
 
meine Erzählungen
 
Lesungen
 
Presse, Leserbriefe
 
über mich
 
Kontakt
 
   

ein Jugendbuch

Jahrzehnte haben die alten Schulhefte überdauert, manchen Umzug mitgemacht. Etwa 16 Jahre war ich alt, als ich die erste Fassung dieser Geistergeschichte aufgeschrieben habe, Schulfreundinnen und meine Deutschlehrerin waren die ersten Leser. Meine Tochter kramte Jahre später die Schulhefte wieder hervor, schmökerte darin, und als die Enkel größer wurden, habe ich ihnen Episoden der Geschichte erzählt. Ihre Reaktion "Oma, das musst du zu einem Buch machen!" war ein großes Kompliment, so dass ich der Forderung gefolgt bin, die Geschichte in die heutige Zeit versetzt und das entstandene Jugendbuch meinen Enkelkindern gewidmet habe.

Es geht in der Geschichte nicht um böse Geister, die aus der Dunkelheit kommen und mit allerlei Hinterlist und Bösartigkeit Menschen bedrohen und in Angst und Schrecken versetzen. Die Flügelgeister waren vor vielen, vielen Jahren ganz normale Menschen, hatten ihre Schwächen und Probleme und versuchen nun, einige Fehler ihres Lebens nachträglich auszubügeln. Dabei sind sie schrullig bis komisch und bauen auf die Hilfe von Kindern. Wie gesagt, Flügelgeister sind ganz anders.

Flügelgeister
sind ganz anders


Verlag
Monsenstein&Vannerdat
in Münster
ISBN 978-3-95645-600-8
Taschenbuch
198 Seiten
12,40 €

hier geht's zur Leseprobe
(ca. 420 KB)

    Leseprobe: Flügelgeister sind ganz anders    

Die liebreizende Komtess Rosalena gibt den Anstoß für diese turbulente Geistergeschichte. Vor etwa zweihundert Jahren hat sie sich im Streit von ihrem Verlobten getrennt, jetzt macht ihr schlechtes Gewissen sie zu einem ruhelosen Geist. Sie ruft Lea zu Hilfe, um den verschollenen Verlobten zu finden, damit sie sich mit ihm versöhnen kann. Lea ist ein Mädchen, das alles liebt, was schön unheimlich ist. Dass sich plötzlich ein Schmetterling als Geist entpuppt, findet sie echt cool! Bald haben auch andere Flügelgeister – ein leichtsinniger Ballettmeister und eine boshafte Gräfin – ihre eiskalten Finger im Spiel. Seinerzeit haben sie durch Heuchelei, Betrug und Untreue andere unglücklich gemacht, jetzt treibt sie die Erinnerung daran aus ihren teils schlichten, teils pompösen Grabmälern. Auch sie suchen insgeheim Hilfe. Dummerweise ist das Gedächtnis der Flügelgeister ziemlich verstaubt und löchrig, so dass es oft zu skurrilen Situationen kommt. Außerdem sind die Geister immer noch in den gesellschaftlichen Zwängen ihrer Zeit verfangen, und ihr absonderliches Verhalten treibt Lea manchmal an den Rand des Wahnsinns. Sie und ihre Freunde müssen viel detektivischen Spürsinn, Fantasie und Pfiffigkeit entwickeln, um die Spur des Verlobten zu finden und das Geheimnis der Geister zu lüften, damit sie von ihrem Fluch erlöst werden.

Flügelgeister sind ganz anders ist im September 2015 erschienen. Das Buch kann über jede Buchhandlung sowie über Amazon bezogen werden, und als E-Book gibt es die Flügelgeister auch. Für mehr Informationen s. Kontakt

 

     
Stand: 21.10.2015